Startseite

Geschichte

1924 beschrieb der Arzt Moschcowitz erstmals eine junge Frau mit Fieber, hämolytischer Anämie, Thrombozytopenie, Nierenversagen und neurologischen Symptomen. So entstand der Name Morbus Moschcowitz. Dieser Krankheit wurde 1947 durch K. Singer, F. P. Bornstein und A. Wiles der Begriff TTP (Thrombotisch thrombozytopenische Purpura) gegeben.

Literatur:

Moschcowitz, E.:
Hyaline thrombosis of the terminal arterioles and capillaries: a hitherto undescribed disease.
Proc. NY Pathol Soc 1924; 24: 21-24
Singer, K.; Bornstein F.P.; Wiles A.:
Thrombotic thrombocytopenia purpura.
Blood: 1947; 2: 542-554

    © COUGA.net Alle Rechte vorbehalten. | Impressum | Datenschutz